Titelbild Schwenk Logistik

Unternehmer vorgestellt: Kurt Schwenk im Interview

30.09.2018: Kurt Schwenk im Interview mit der IHK-Zeitschrift: Wirtschaft in Mittelnassau

Unternehmer vorgestellt: Kurt Schwenk im Interview
Wie haben Sie Ihr allererstes Geld verdient, und wer hat Ihnen den „Job vermittelt“?
In der Nachbarschaft bei Metzgereibedarf Fa. Much, bei Jugendfreund Willibald Much.

Wie sind Sie Unternehmer geworden, und wer hat Ihnen dabei geholfen?
Nach dem Tod des Vaters haben mein Bruder Paul und ich 1987 die Spedition übernommen. 1993 wurde ich alleiniger Geschäftsführer, seit 2017 teile ich diese mit meinem Sohn Mark.

Welche Eigenschaften sollte ein guter Unternehmer haben?
Zuverlässigkeit, Berechenbarkeit seines Handelns, soziale Kompetenz, Führungsstärke, Gespür für den richtigen Moment zum Geschäftsabschluss.

Was würden Sie Schulabgängern raten, wie sie im Leben „erfolgreich“ werden?
Realistische Ziele setzen, sich nicht durch Rückschläge entmutigen lassen. Und bedenken: „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“.

Was schätzen Sie am Standort Ihres Unternehmens, und was könnte besser sein?
Ich schätze die verkehrsgünstige Lage und die Bürgernähe des Magistrats. Jedoch ist der seit Jahren andauernde Stillstand bei der Umsetzung der Südumgehung für die Bürger der Städte Limburg und Diez ein unhaltbarer Zustand geworden.

Was gefällt Ihnen an Ihrem Wohnort am besten?
Die Lage mit ihrer Nähe zu den Erholungsgebieten Westerwald, Taunus und Rheingau. Die Menschen und deren Bodenständigkeit

Wie vereinbaren Sie Beruf und Privatleben?
Um erfolgreich zu sein ist es schwierig, die richtige Balance zwischen Beruf und Privatleben herzustellen.

Mit wem würden Sie gerne für einen Tag die Arbeit tauschen und warum?
Mit einem Astrophysiker, um mit dessen Verständnis für die Unendlichkeit des Weltalls die Größe der Schöpfung wenigstens im Ansatz zu verstehen.

Was würden Sie tun, wenn Sie einen Monat ohne Termine und Verpflichtungen wären?
Mit meiner Frau Katja den Inka-Trail zum Machu Picchu gehen.

Haben Sie Vorbilder, und was beeindruckt Sie an diesen?
Menschen, die durch ihr soziales Engagement unsere Gesellschaft positiv beeinflussen.

Welches große Ziel möchten Sie gerne als nächstes erreichen?
Durch gesundes Wachstum weitere Standorte in Deutschland realisieren.

Warum engagieren Sie sich in der IHK?
Die IHK ist eine wichtige Institution, „das Sprachrohr“ für Selbstständige. Das kann sie jedoch nur sein, wenn sich viele engagieren.

Quelle: IHK-Zeitschrift "Wirtschaft in Mittelnassau" - IHK Limburg

zurück

Schwenk Logistik bei Google+
Schwenk Logistik bei XING